HiT_Zen



Mir fällt für hier mal wieder nichts ein, außer Dinge zu präsentierten. Draußen ist es einfach zu h - o - t. Wo wollt ihr wissen? Na hier jedenfalls nicht. Wird aber angeblich noch. Bis dahin lasse ich meinen frisch bestellten Bikini - der da oben ist es übrigens nicht - auf den ich auch noch unangemessen stolz bin, die Häkelschönheit, geknüllt in der Schublade liegen, die ich sowieso wieder einmal aufräumen könnte. Alternativ böte sich natürlich an, einfach auf die Kälte da draußen zu pfeifen und sich die Zähne zusammenbeißend in Ost-, Nord-, oder -(S)see zu stürzen. Man könnte sich nebenbei auch gleich das Ziel setzen, sich herunterzutasten, was Wassertemperaturen angeht. Ein Grad pro Jahr zum Beispiel, damit man so mit fünfzig, also ich mal zwei, einfach bei null Grad ins Wasser springen kann.


MUSIKRAD #4


Drei unschlagbare Dinge: Bettdecken, Fleischbällchen, Futurama.
Letzteres, für solche, die es nicht wissen, erzählt das Zusammenleben im Universum von lauter abstrusen, außerirdischen, gut gelaunten bis bösartigen Wesen. Über die sich niemand wundert und, mit Ausnahme der Mutanten, was irgendwie nicht so richtig Sinn macht, alle ihre Daseinsberechtigung und Anerkennung finden. Ich habe auch eine, sogar zwei Lieblingsfiguren, die ich wahrscheinlich mit einigen anderen teile: Dr. Zoidberg, die stinkende Krabbe und Bender, Modell erste Rotobergeneration, 'Blackjack und Nutten', Geldbündel, Bier, Einbrüche, wüste Schimpftiraden, Gedanken zur Vernichtung der Menschheit, Zigarren aus der ersten Seite der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung, gerollt von Queen Elisabeth in ihren wilden Jahren, und vor allem sich selbst aka seinen 'glänzenden Metallarsch' liebend. Ersterer dagegen bevorzugt eher Gratisbüffets und Mülltonnen.