27.3.12

I A M L O V E


Italien. Eine Familie. Eine Frau, eine Tochter, der Sohn, ein Freund. Matt Gold schimmernd - in der Mittagshitze, das Haus, die Kleidung. Liebe. - Stichworte, die einem einfallen, wenn man über das Gesehene nachdenkt, über I Am Love. Tilda Swinton in einem Film und in einer Familie, die kapitalistischer nicht sein kann. Der Versuch, das Leben trotz alledem zu genießen. Der Geschmack feinen Essens auf den Lippen und der Geruch des Sommers in der Nase. Perfektion.

25.3.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 5



01: Smallworld von Martin Suter wird gelesen. Den Film vor 2 Jahren gesehen.
02: Begeistert von Adran Gaut und seinen Fotografien.
03: Den elektrischen Reporter entdeckt. Eine Folge nach der anderen (fehlt noch viel).
04: Schon wieder in Schmuck verliebt. Dazu gekommen: dieser Ring von Odette New York.
05: ZWEIUNDFÜNFZIG durchgestöbert. Schönste Fotos, schönste Rezepte.
06: Schon wieder so eine tolle Wohnung / Haus. Diesmal von Hitoshi Uchida.
07: Ein Sommerlied: "Barcelona" von Giulia y Los Tellarini.

24.3.12

D R A C H E N F L U G


Bilder: alma.

Bei solche einem grandiosen Wetter musste es sein: barfuß bei angenehmen 18°C den Drachen steigen lassen, am Strand. In den von der Sonne aufgewärmten Sand, die Sonnenbrille auf der Nase, endlich. Herrlich war es, traumhaft. Die vom Winter so müden Knochen aufgewärmt, in die Sonne geblinzelt - geträumt vom Sommer, vom Baden, vom Segeln - mit dem Liebsten. Von Sommerkleidern und kurzer Hose, vom Picknick in der Abendsonne und erfrischenden Obstsäften. Vom warmen Sommerwind (der war sogar  schon ein wenig zu spüren).

22.3.12

H A A R G E F L E C H T


Lange Haare sind doch 'was Feines - sie lassen sich fein zu Zöpfen flechten, hochstecken, offen tragen - in langen Wellen. Neben dem obligatorischen Knoten: der Bauernrundzopf / - kranz. Ein Klassiker, den man viel zu selten sieht. Hier also ein wenig Anregung (auf She Lets Her Hair Down findet ihr weitere Vorschläge). 

21.3.12

B L A U W E I ß B L A U


Bild (oben links); Bild (unten links); Bild (oben rechts); Bild (Mitte rechts); Bild (unten rechts); angeregt von SOFRANNI FINESSE / Garance Doré.

Blau assoziiere ich mit Wasser, mit einem Sommerhimmel und, natürlich, mit Jeans. Schon immer von mir geliebt: echter Jeansstoff (mit ganz wenig Strechanteil), der würdevoll (siehe oben) altert. Nun, im kommenden Frühling / Sommer ganz angesagt: Destroyed Denim. Super schick und schon lange bewundert; bei den Überlegungen zur Anschaffung einer Übergangs - / Sommerjacke kommt nun die Idee einer genau solchen Jeansjacke (oben rechts) auf. Diese Jacke käme schon mal in Frage, allerdings habe ich es am liebsten in Jeansblau (eben wie oben rechts) und nicht allzu ausgebleicht - wäre aber trotz alledem in Ordnung. Nun die Frage: Wie bekomme ich den Destroyed - Look am besten selbst hin? Habt ihr einen Tipp für mich?* Hier übrigens noch ein schöner Jeansrock - zum Bearbeiten, falls noch mehr gewünscht).

* Lieben Dank für eure Tipps! Ganz besonders wunderbar ist dieser hier von Sofranni Finesse (ich brauche bei solchen Basteleien nämlich besser eine Anleitung).

18.3.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 4


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04; Bild 05; Bild 06

01: Mat & Mi ganz durchgelesen und in >>L I E B S T E S<< aufgenommen (ganz viele Veränderungen, übrigens -Nach - schauen lohnt sich).
02: Mich in dieses Armband verliebt.
03: Mich in den Geschmacksthesaurus vertieft.
04: Mir gewünscht, genau das (Süßkartoffelküchlein) zu essen und beschlossen, es baldigst nachzumachen.
05: Überlegt, ob ich mir das neue Kochbuch von Sophie Dahl bestelle, nachdem ich das hier gesehen habe.
06: Völlig hin und weg von dieser Wohnung von Alicja Kwade und Gregor Hildebrandt, beschlossen, esgenauso zu machen und mich auf die Suche nach diesem Spiegel begeben (jemand einen Tip, der 40€ nicht übersteigt?).
07: Immer wieder das Lied - passt zur vergangenen Woche.

11.3.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 3


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04; Bild 05; Bild 06

01: Ganz verrückt nach dieser Brillenkollektion von Armani - hier erhältlich.
02: Traumhafter Pullover von Étoile Isabel Marant.
03: Ein Glück - Jessica Weiß bloggt auch weiterhin und das vorzüglich!
04: Isabel Marant en masse auf The Marant Philes.
05: Tollster Onlineshop mit lauter unbezahlbaren Begehrlichkeiten: Maryam Nassir Zadeh.
06: Die Fotografin Laura Makabresku macht wunderbare Fotos.
07: Das Lied zur vergangenen Woche: "Si Tu Vois Ma Merè".

7.3.12

B A R B A R A ( C h r i s t i a n P e t z o l d )



Ab morgen ist er in den Kinos zu sehen und ich kann es kaum noch erwarten: das DDR - Drama >>B A R B A R A<< von Christian Petzold, der auf der Berlinale sogleich den silbernen Bären für die beste Regie abräumte. Vorfreude nicht nur auf die Geschichte an sich, sondern auch ein kleines bisschen auch auf die Ausstattung der Nina Hoss, die ja so toll sein soll. Die DDR nicht trist und senffarben, glänzt (auch) in Blautönen.

Worum es geht: 1980 / Sommer / DDR - die junge Kinderärztin Barbara (Nina Hoss) wird strafversetzt. Von Berlin in die Provinz. Der Grund: sie hat einen Ausreiseantrag gestellt. Es geht um das den DDR - Alltag begleitende, ständige Misstrauen, um Liebe und natürlich das deutsch - deutsche Verhältnis. 

2.3.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 2



01: Steffi hat eine schöne Idee: Vasenüberzug aus Neonwolle - gegen Matschwetter und Frühjahrsmüdigkeit.
02: Sie ist Fotografin und Patissière, betreibt das zauberhafte Photisserie mit tollen Ideen - in der Süddeutschen Zeitung (ältere Ausgabe) stieß ich auf ein Portrait über die talentierte Kathrin Koschitzki.
03: Segeln im Sommer - sehnsuchtsvoll erwartend und in Gedanken diesmal mit schicker Sonnenbrille im 20er Jahre Stil und Bretonischem Streifenshirt. Für Liebhaber des maritimen Lebensstils.
04: Ein Beutel für Frühlingstage. Sieht aus wie Céline, ist aber von Baggu.
05: Passt zur baldigen Jahreszeit und inspiriert: Claude Monet. Hier die FEMME À L'OMBRELLE.
06: Toast. Ein wunderbarer Onlineshop mit lauter hübschen Dingen (zum Anziehen, natürlich).
07: Diesmal träumend - Chopins Nocturne No. 2 in Es - Dur Op. 9, gespielt von der fabelhaften Maria João Pires (im Video übrigens zu Edgar Degas' Ballerinas).

1.3.12

K I N F O L K B R O T


 Das Brot. 
Rezept sehnlichst erwünscht.
Ist es vielleicht dieses hier?