27.6.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 1 9


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04; Bild 05: Privat; Bild 06

l i e b s t e s d e r w o c h e - wieder einmal. So wenig die letzte Woche - Geburtstagsfeierei (die Geschenke werden bald gezeigt).

01: Die beste Frisur im Sommer: Haare hoch!
02: Besonders bunt, besonders interessant: Margot Bowman, ihre Wohnung und ihre Kunst.
03: Große Blog - und Tassenliebe: Ungt Blod.
04: Jeansliebe (hell und gemütlich).
05: Zum Geburtstag gab 's einen gerührten Kuchen vom Schwesterherz. Schon verputzt - Rezept.
06: Für den Liebsten wird morgen gebraten und gestapelt, ich ersetzte Fleisch durch Ei (von Aicuisine).
07: Club des Belugas' "Hip Hip Chin Chin".

A M E L I E S R Ü H R K U C H E N


Backpulver hinterlässt oft einen pelzigen Geschmack auf der Zunge. 
Dieser Teig / Kuchen tut das nicht; er kommt ganz ohne aus und bleibt
 trotzdem leicht und locker:

Als Gugelhupf (ich habe eine schwedische Form benutzt) /

Zutaten
4 - 5 Eier
300g Zucker
300g Mehl
300g Butter
etwas Butter und Mehl zum Einfetten und Ausstäuben
je nach Bedarf Kakaopulver

Zutaten auf Zimmertemperatur erwärmen.
Backofen auf 200° C vorheizen.
Butter (nicht schmelzen!) und 2/3 des Zuckers
schaumig rühren; Eigelb und Eiweiß trennen
(letzteres in einer Tasse aufbewahren). Das Mehl sieben
und unter ständigem Rühren zur Butter geben -
so entstehen keine Klümpchen. Eigelbe hineingeben.
Eiweiße und den restlichen Zucker zu Eischnee rühren
und danach unter den Teig heben. Kuchenform
mit Butter ausstreichen, mit ein wenig Mehl ausstäuben. 

Wenn ein Mamorkuchen gewünscht wird: die Hälfte
des Teigs in die vorbereitete Form geben, unter
die andere Hälfte Kakaopulver mischen, dann dazugeben.

In den Ofen schieben und 60 Minuten backen lassen -
10 bis 15 Minuten auskühlen lassen. 

Wunderbar gebrochen (siehe oben), zu einem Kaffee.

19.6.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 1 8


Bild 01Bild 02Bild 03Bild 04Bild 05Bild 06

Zum Liebhaben ...

01: Ein kleiner Brotbeutel aus Leder zum Wiederverwenden.
02: Zur Erbsenzeit: ebendiese mit Tomate und Tintenfischringeln - dazu frisches Brot.
03: Wieder >>O D E T T E N E W Y O R K<< - wieder herrlich: der TotemRing.
04: Beleuchtung ist knifflig - diese Glühlampen von Anve eignen sich hervorragend.
05: Hübsch und bequem - Wasserblau und Zartgrau / - grün. Von COS.
06: Auch so zart und herzlich: Le Dans La.
07: Gerade gern gehört: "Le Dernier Train" von Coralie Clément.

18.6.12

Z I M T & Z U C K E R - B R O T


Meine große Kindheitsliebe galt den süßen, klebrigen Franzbrötchen aus Hefeteig. Dieses Zimt & Zucker - Brot erinnert:

Zunächst einen herkömmlichen Hefeteig für 3 kleine Brote / oder ein großes zubereiten. Ich schätze auf der Basis von 500g Mehl.

Zutaten
1/2 Tasse Kristallzucker
1 1/2 Teelöffel Zimt
1/2 Tasse geschmolzene Butter

Vanilleglasur
1 Tasse gesiebter Puderzucker
1 1/2 EL Milch
1 TL Vanilleextrakt

Den Backofen auf 190° C vorheizen und den Teig in kleine,
ca. 1cm kleine Stückchen schneiden und einmal in die
geschmolzene Butter eintauchen (beiseite stellen).
Zimt und Zucker in eine Schüssel geben und gut
miteinander vermischen. Die gebutterten Teilchen
in der Zimt - und - Zucker - Mischung großzügig
wenden. Die kleinen Brotformen / die große Brotform
gut ausfetten und mit den Teigstückchen bis oben hin
auffüllen. 20 - 25 Minuten backen - bis sie klebrig,
aber goldbraun sind. Die Brote aus den Formen nehmen
und auf lauwarm abkühlen lassen.


Puderzucker, Milch und Vanille in eine Schüssel geben
und mit einer Gabel verrühren (ein Schneebesen ließe Blasen entstehen).
Die Glasur unregelmäßig auf den Broten / dem Brot verteilen.

14.6.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 1 7


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04; Bild 05; Bild 06

Hin und weg von ...

01: Immerzu von Closet Visit. Diesmal: die bezaubernde Crystal Meers (gestreiftes / Jeans / Ballerinas gefällt mir besonders).
02: Diesen Fahrrädern, da auf dinglicher Suche. Ständig begeistert. Auch diese von Charge - Bikes.
03: Hängenden Troddeln, die sich bestimmt hervorragend auf jeder Sommerparty machen.
04: Den gedruckten Köstlichkeiten der Betreiberin von Photisserie, Kathrin Koschitzki.
05: Der Schleife, die ich, wäre ich Trägerin geschlossener Hemden, ständig spazieren führen würde.
06: Dem Parmesan - GrillMöhren - Pesto - Sandwich und den vielen anderen (fast schon) duftenden Rezepten.
07: "What Can I Do (But Love You)" von Joy Williams.

10.6.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 1 6


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04: Screenshot aus dem VIDEO; Bild 05; Bild 06

01: Eine Treppe - genial konstruiert und fügt sich wunderbar in das alte Haus ein.
02: Nathan und Katie Williams vom Kinfolk - Magazin haben ein kleines, sehr feines Journal.
03: Sandwiches sind genau richtig - eine leichte Mahlzeit für heiße Sommertage. Aicuisine hat ein paar Vorschläge.
04: Der König der Streetstylefotografen Scott Schuman in einem kurzen Film über sich selbst und seine Arbeit.
05: Für den leichten, warmen Sommerwind: ein Windspiel von Neëst.
06: Milas - Deli hat gebacken - einen Puddingkuchen für mich. Ich habe mich riesig gefreut - liebsten Dank!
07: Liebstes Lied: "The Sound Of Everything" Quantic feat. Alice Russel.

9.6.12

F U ß W E R K I M S O M M E R



Bild (oben links); Bild (Mitte links); Bild (unten links); Bild (oben Mitte); Bild (Mitte); Bild (unten Mitte); Bild (oben rechts); Bild (unten rechts)

Schuhe für den Sommer sind 'was Feines, also eine kleine Auswahl:

Dunkelblau von Opening Ceremony // naturell mit Bommeln von Acne // aber auch Leinenschuhe machen sich vortrefflich zum Kleid // zum Reinschlüpfen von K Jacques St Tropez und immer schön // Verspielt von Camper // flach und bequem mit Riemen zum Festhalten // traumhaft: Schnürschuhe in weiß (auch in rot erhältlich) von Closed, darunter in mintgrün von Dieppa Restrepo.

6.6.12

M & M


Bild (links); Bild (Mitte); Bild (rechts)

M & M Mann und Meer. Der alte Mann und das Meer 
(Anthony Quinn & Ernest Hemingway). Blau und Grau.

---

Inspiration:

Diese Länge  / der Blog (wiederentdeckt).
Päng! - "Endlich wieder draußen spielen!". 
Wieder ein Magazin - die 1. Ausgabe - vielversprechend.

5.6.12

D E F O R M I E R T


Herzhaft z e r m a t s c h e n  u n d  r e i n b e i s s e n. Kaputt ist auch ästhetisch. 
Ein Griff in den Kühlschrank

4.6.12

L I E B S T E S D E R W O C H E 1 5


Bild 01; Bild 02; Bild 03; Bild 04; Bild 05; Bild 06

Für einen Sommertag:

01: Zarte Sommerblumen genießen.
02: Und mit dem Fahrrad an den See / ans Meer fahren.
03: Ein Flaschenöffner (rund) - für ein kühles Getränk an heißen Tagen.
04: Mit diesem einfachen Kleid / Tunika zum Überziehen.
05: Und einem zauberhaften Reifen am Arm (von Odette).
06: Die Kamera und Sonnenbrille im Gepäck // Benjamin Bergh (Schweden) stellt seine liebsten Dinge des Alltags vor.
07: Nebenbei: "Bossa Per Due" von Nicola Conte.