7. Juli 2016

LEKTÜRE: Von Bikinis / Deo, das hält und The Global Goals


Screenshot von Global Goals / Weiße Bikinis mit gebräunten Bäuchen: Babes in Bathers / Gläser / Deo im Glas: [fì-ne] / Bild im Hintergrund: 'Pfütze samt Spiegelung auf Beton' - AL MA

1. The Global Goals, eine Initiative der UN, hat ein Lied der Spicegirls interpretiert. Dabei geht es darum: '2016 is our chance to use our collective power and tell world leaders what we really really want for girls and women.' - gesammelt wird unter #WhatIReallyReallyWant. Weil in vielen Teilen der Welt die Armut aus mangelnder Bildung von Mädchen und Frauen resultiert, weil die Unterdrückung von Frauen immer noch ein Thema ist, in zu vielen Ländern und weil es auch in der westlichen Welt noch einiges zu tun gibt, siehe Equal Pay Day.


2. Außerdem hängen vor der selbst fotografierten, auf Betonboden befindlichen, Pfütze zwei Damen mit Sommerbäuchen, fein gekleidet in weißen Bikinis, die wohl schöner nicht sein könnten. Starke Überlegungen, auf mich bezogen. Bei Tine gefunden.

3. Fein ist auch dieses Deodorant von [fì-ne]. Selbst getestet und weil schon ewig enttäuscht, ob der mangelhaften Erfahrungen meinerseits bezüglich sämtlicher Deos von Naturkosmetikherstellern, bin ich mehr als begeistert. Es riecht auch nach einem Arbeitstag noch wunderbar frisch unter den Achseln, es fühlt sich viel besser an als jedes aluminiumfreie, aber sonst böse, Deo von Supermarktanbietern und ist obendrein auch noch vegan. Hier kann man ein Pröbchen bestellen, das für ein paar Tests unter Alltagsbedingungen ausreicht und hier gleich einen ganzen Topf.

4. Zuletzt: die oben abgebildeten Gläser stammen aus Kopf und Händen des Berliner Glasdesigners Jesper Jensen und erinnern nicht von ungefähr an die untere Hälfte von Weinflaschen. Sind nämlich auch draus. Eine passende Karaffe inklusive drei kleiner Gläser gibt es auch noch.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen